Panoramabild FREE TIBET PRO DALAI LAMA
diese gruppe ist für alle die für ein autonomes tibet sind. weiterhin ist dies eine protestgruppe zur vorgehensweise des chinesischen militärs!!
außerdem ist meine persönliche meinung, dass die sponsoren von olympia als auch das ioc, mehr druck auf china ausüben müssen. es geht wieder einmal nur ums liebe GELD!!!!


Die drei Lebensziele des Dalai Lama

S.H. der 14. Dalai Lama bezeichnet sich selbst als ‚einfacher buddhistischer Mönch'. Mit seinen Vorträgen und Besuchen rund um die Welt vermittelt er grundlegende Werte wie Mitgefühl, Toleranz und Vergeben. Der Dalai Lama nennt drei wesentliche Lebensziele, denen er sich verpflichtet fühlt:


1. Fördern menschlicher Werte
Sein erstes Ziel ist, als Mensch der Menschheit und der Welt zu dienen. Die eigentlichen Quellen des Glücks, so die Überzeugung des Friedensnobelpreisträgers, sind grundlegende menschliche Werte wie Mitgefühl und Toleranz. Diese Eigenschaften entstehen nicht notwendigerweise durch religiösen Glauben. Jeder Mensch hat das Potenzial für Mitgefühl und Gewaltlosigkeit in sich. Ein wesentliches Ziel des Dalai Lama ist es, diese inneren Werte von Mitgefühl, Toleranz, liebender Güte und Frieden zu fördern.


2. Fördern religiöser Harmonie
Als buddhistischer Mönch und religiöser Praktizierender ist es ein Ziel des Dalai Lama, die Harmonie zwischen den verschiedenen religiösen Traditionen zu fördern. Alle Weltreligionen haben die gleichen ethischen Werte wie Mitgefühl, liebende Güte und Barmherzigkeit als Grundlage. Da die Menschen unterschiedliche Dispositionen haben, ist es wichtig und nötig, verschiedene Religionen in dieser Welt zu haben. Die Voraussetzung für ein harmonisches Verhältnis der verschiedenen Traditionen sind gegenseitiges Verständnis, Respekt und Hochachtung.


3. Wohlergehen des tibetischen Volkes
Als Oberhaupt des tibetischen Volkes liegt dem Dalai Lama das Schicksal Tibets am Herzen. Unermüdlich setzt er sich daher für die gewaltlose Lösung des Tibetproblems ein. Auf seinen Reisen, in Gesprächen mit Politikern und Medienvertretern wirbt der Dalai Lama für ein echtes Selbstbestimmungsrecht der Tibeter.

Weitere Informationen: www.dalailama.com

unter diesem link könnt ihr euch in einer petition eintragen: http://www.avaaz.org/en/tibet_end_the_violence/

FREE TIBET PRO DALAI LAMA

Infos zur Gruppe
  • Gründung 27.03.2008
  • Kategorie Gemeinnützigkeit & Ehrenamt
  • Themen 114
  • Beiträge 676
  • Mitglieder 1591
Alles Gute für 2014
Wir wünschen Ihnen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2014 alles Gute. Schauen Sie mal wieder bei uns rein. Über Ihren Besuch würden wir uns freuen. Es gibt viel Neues in der... Mehr anzeigen
Tibetische Märchen
Das schöne Herz Ein tibetisches Märchen Verfasser unbekannt Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, dass er das schönste Herz im ganzen Tal habe. Eine große... Mehr anzeigen
Tibetischer Schamanismus
Tibetischer Schamanismus Schamanische Methoden in der tibetischer Heilkunst Im frühen vorbuddhistischen Tibet nannte man die Schamanen Bon-pos. Das tibetische Wort Bon (deutsch:Bön) bedeutet... Mehr anzeigen
Bilder, Weisheiten, Zitate und Aphorismen
"Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen." Arthur Schopenhauer Hallo, mein Name ist Rainer Ostendorf. Neben der Musik ist die Philosophie meine grosse Leidenschaft. In den... Mehr anzeigen
Öffnung der Gruppe nach außen?
Hallo zusammen, kürzlich habe ich von wkw eine Mail bekommen mit folgendem Inhalt: _______________________ Deine Gruppen bei wer-kennt-wen Hallo Natalie, als Gründer bzw. Administrator... Mehr anzeigen
Tibet braucht dringend unsere Hife!!!
....bitte teilt und unterzeichnet diese Notfall-Petition, Tibet braucht jetzt dringend unsere hilfe!!! https://secure.avaaz.org/de/save_tibetan_lives/?vl Mehr anzeigen
das Lieblingsthema des Dalai Lama
Ying und Yang erzählen eine Zengeschichte, sie sprechen über die Liebe, das Lieblingsthema des Dalai Lama http://youtu.be/P5qGGKo5xbE Mehr anzeigen
die Liebe verwandelt die Welt
die Liebe ist das zentrale Thema in jeder Religion, dazu passend fand ich ein sehr schönes Video mit der Kernaussage: Liebe und die Welt liebt dich http://youtu.be/VYkqTBFkapg Mehr anzeigen
TIBET braucht uns ,WIR SIND TIBET
WIR sind Tibet im Geistkörper ,.- Wir alle sind alles ,.- und somit ist es wichtig zu verstehen ,wie helfen wir Tibet ??? in dem wir unser Bewusstsein ,.- erhöhen und uns im Geistkörper vereinen... Mehr anzeigen
Seine Heiligkeit kommt nach Seligenstadt
Vom 22.- 24 August kommt der XIV.DalaiLAma nach Hessen unter anderem nach Seligenstadt. Wie wunderbar. Mehr anzeigen
Gründer
News bearbeiten
oben im bild der 14. dalai lama!!!

Merkel will den Dalai Lama wieder treffen
Lammert widersetzt sich offenbar Druck Chinas


Kanzlerin Merkel will den Dalai Lama wieder treffen - obwohl China nach dessen Besuch im Kanzleramt im September monatelang sauer war. Und Bundestagspräsident Lammert widersetzt sich offenbar chinesischem Druck, ein geplantes Treffen abzusagen.


Angela Merkel (CDU) hat ein weiteres Treffen mit dem Dalai Lama angekündigt. Bei dem nächsten Deutschlandbesuch des Oberhaupts der Tibeter im Mai ist die Kanzlerin zwar in Lateinamerika. "Aber ich werde sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt wieder einmal mit dem Dalai Lama zusammentreffen", sagte Merkel der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".
LINKS
Peking 2008 - Proteste und Spiele
Klare Haltung zu Menschenrechten

Sie verteidigte den Empfang des Friedensnobelpreisträgers im Bundeskanzleramt im vergangenen September. "Mein Empfang des Dalai Lama und der Umgang Chinas mit ihm sind zunächst zwei unterschiedliche Dinge", sagte Merkel. "Aber beide führen dazu, wie wir mit der Einhaltung oder Missachtung der Menschenrechte umgehen, und hier ist die Haltung Deutschlands eindeutig, wozu auch ein Empfang des Dalai Lama gehört."


Unterdessen führt der für Mitte Mai geplante Besuch des Dalai Lama in Deutschland laut "Spiegel" zu einer neuen Verhärtung im deutsch-chinesischen Verhältnis. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) widersetze sich derzeit dem Drängen Pekings, sein geplantes Treffen mit dem Friedensnobelpreisträger abzusagen, schreibt das Magazin.

China gegen Dialog mit Dalai Lama

China selbst will auch weiter nicht mit dem Dalai Lama reden. Der chinesische Staats- und Parteichef Hu Jintao wies Appelle westlicher Politiker für einen Dialog zurück. Er warf dem religiösen Oberhaupt der Tibeter seinerseits vor, "Gewalt anzustacheln" und die Olympischen Spiele in Peking "sabotieren" zu wollen.
LINKS
Peking 2008 - Proteste und Spiele

Hu erklärte, das Problem liege beim Dalai Lama. Dieser müsse erst seinen Kampf für eine Unabhängigkeit Tibets und eine "Spaltung des Vaterlandes" aufgeben sowie der Gewalt abschwören. Sollte der Dalai Lama diese Bedingungen akzeptieren, dann sei die chinesische Führung zu Gesprächen bereit. Der Dalai Lama hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, dass er weder eine vollständige Unabhängigkeit für Tibet anstrebe zur Gewalt aufrufe.

Bei der Tibetfrage geht es nach Ansicht von Hu nicht um Menschenrechte, sondern um die nationale Einheit der Volksrepublik. Beim Konflikt zwischen Peking und dem Dalai Lama gehe es auch nicht um ethnische oder religiöse Probleme, fügte der Staatschef hinzu.
Material von dpa und afp
Tipps zur Passwort-Sicherheit
  • Groß- und Kleinbuchstaben verwenden
  • Zahlen und Buchstaben mischen
  • Je länger ein Passwort umso sicherer
  • Sonderzeichen (zum Beispiel "!") verwenden